· 

POWER OFF - Schnell mal abschalten, geht das?

 

WORK LIFE BALANCE

 

POWER OFF!

SCHNELL MAL ABSCHALTEN,

GEHT DAS?

 

Mal kurz Abschalten können ist wichtig für unseren Körper und vor allem für unseren Geist. Jedoch ist es nicht immer leicht zur Ruhe zu kommen, denn oft sind unsere Gedanken noch bei der Arbeit oder bei den Kindern. Die gute Nachricht, abschalten kann gelernt werden.

 



Wer kennt das nicht? Unser Alltag besteht darin die Arbeit gut zu machen, auf unsere Familie zu schauen, Freunde treffen, Sport zu treiben und natürlich unseren Verpflichtungen nachzugehen. Wir versuchen alles bestmöglichst unter einen Hut zu bringen, nur manchmal eben wäre es nicht schlecht einfach einmal eine Pause einzulegen. POWER OFF - heißt die Devise.

 

Studien zeigen, wie wichtig Verschnaufpausen sind. Nehmen wir uns mal ein Beispiel an den Schweden. Sie schaffen es ganz gut im Beruf und im Alltag bewusste Verschnaufpausen einzulegen um die Batterien wieder aufzuladen. In Schweden wir das ganze Fika genannt, "die kleine Kaffeepause zwischendurch".

 

Die Ergebnisse einer Studie zeigen zudem: Wer sich immer mal wieder entspannende Momente in seinem Alltag einrichtet, ist besser gestimmt, zufriedener und engagierter als jene, die sich kaum Ruhe gönnen.(1)

 

Natürlich muss es nicht immer eine Kaffeepause sein, um kurz mal abzuschalten. Hier sind weitere Tipps für die kleine Verschnaufpause zwischendurch.



01

MEDITATION

 

Meditation ist eine einfache Technik, die, wenn sie nur einige Minuten pro Tag praktiziert wird, dir hilft, Stress zu kontrollieren, Angstzustände zu verringern, die Herz-Kreislauf-Gesundheit zu verbessern und eine größere Fähigkeit zur Entspannung zu erreichen. (2)

 

MEIN TIPP! Gehe in einen ruhigen Raum, mache es dir bequem, schließe deine Augen und denke an rein gar nichts. Fokussiere dich nur auf deine Atmung und deinen Körper. Es ist normal, dass deine Gedanken versuchen dich in deiner Ruhe zu stören. Konzentriere dich nicht auf diese. Stufe sie als Neutral ein und lass sie einfach an dir vorbeiziehen. Abschalten muss gelernt werden. Je öfter du dies praktizierst, umso besser kannst du deine Gedanken kontrollieren, und umso leichter fällt es dir.



02

SPAZIEREN GEHEN

 

Ein Spaziergang muss nicht immer lange sein. Schon ein kleiner Spaziergang oder eine kleine Runde ums Haus kann dir beim Abschalten helfen. Du kannst auch deine Füße ganz einfach zu Hause in deiner Wohnung vertreten. Gehe einfach gemütlich eine Runde durchs Haus und lass dich von niemanden und nichts stören.

 

03

KALTES WASSER AUF DEINER HAUT SPÜREN

 

Dies hilft besonders, wenn du müde bist und dringend einen Kick zum Wach werden brauchst. Lass kaltes Wasser auf deine Hände oder Füße fließen und schau dem Fluss des Wassers zu. Nimm das kalte 

 

Wasser bewusst war und spüre es, wie gut es sich auf deiner Haut anfühlt.

 

04

WEG VOM BILDSCHIRM

 

Wir sitzen während der Arbeit vor dem Bildschirm, wir reagieren sofort, sobald wir eine WhatsApp Nachricht bekommen, das Handy ist ständig an uns, da wir "immer und jederzeit erreichbar sein müssen" und am Abend entspannen wir uns vor dem Fernseher.

 

Der Bildschirm ist heutzutage nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken. Deshalb ist es umso wichtiger, sich auch bewusst Auszeiten von unseren Tech Geräten zu nehmen, denn müssen wir wirklich jederzeit erreichbar sein?

 

POWER OFF in deiner Verschnaufpause, nicht nur Körper und Geist, sondern alles Technische um dich herum.



05

MUSIK HÖREN

 

Mit Musik entspannen? Geht das? Na klar! Spiele deine Lieblingsmusik ab und tanze dabei. Fühl dich wohl. Dein Körper wird es dir danken, dich einfach nur mit der Musik zu bewegen. Du fühlst dich sofort entspannter. Natürlich kannst du dir es auch gemütlich auf der Couch machen, um deine Lieblingsmusik zu hören.

06

SONNENSTRAHLEN

 

Lass die Sonne in dein Herz. Wir wissen, dass Vitamin D, das wir von der Sonne bekommen nicht nur wichtig für unser Immunsystem ist, sondern auch ein wichtiger Bestandteil für unseren Hormonhaushalt ist, denn durch das Sonnenlicht produziert er mehr vom Glückshormon Serotonin. Das natürlich unsere Laune verbessert und uns gleichzeitig entspannter wirken lässt.

 

Gönn dir also regelmäßig deine Verschnaufpausen in der Sonne mit einer Tasse Kaffee, wie es die Schweden machen, einem kleinen Spaziergang im Garten, mit Musik oder einer kleinen Meditation. Completely up to you!

 

Deinen Verschnaufpausen sind keine Grenzen gesetzt. Finde deinen persönlichen POWER OFF Knopf!