· 

Morgenroutine! Starte produktiv in den Tag

 

WORK LIFE BALANCE

 

MORGENROUTINE!

Starte produktiv in den Tag

 

Jeder hat irgendwie eine Morgenroutine, dennoch verlassen viele Menschen das Haus gestresst. Auch du hast das Gefühlt du nutzt deinen Morgen nicht ideal?

 

Du wünscht dir mehr Energie, Fokus, Motivation für deine Arbeit? Ich habe hier meine Lieblingstipps zusammengeschrieben, um dich bei deiner Morgenroutine zu inspirieren.

 

 



Laut Claire Diaz Ortiz, Produktivitätsexpertin und Autorin von Design Your Day, ist das Beste, dass du tun kannst um produktiv zu sein, eine Morgenroutine zu erstellen und durchzuführen. 

 

Meine Morgenroutine beginnt um 5 Uhr Früh. Ein toller Morgenmoment wie zum Beispiel ein Spaziergang bei Sonnenaufgang fühlt sich für mich magisch an und hat einen positiven Effekt auf mein Mindset, kurzum meine Morgenroutine bestimmt mit welchem Mindset ich meinen Tag angehe. Eine produktive Morgenroutine muss allerdings nicht um 5.00 Uhr Früh für dich anfangen. Du beginnst deinen Tag nach deinem Bio Rhythmus, wann dein Körper es für richtig hält. Nicht jeder ist ein Morgenmensch und was du am Morgen tust, hängt von deinen Prioritäten und persönlichen Wünschen ab. Das wichtigste ist, dass du eine Routine hast, denn nur so startest du deinen Tag energiereich und produktiv. Deine Morgenroutine hilft dir auch, dass du nicht mehr gestresst aus dem Haus laufen musst. Eine Studie publiziert im Journal of Applied Social Psychology fand heraus, dass Menschen mit standardisierten Aufwachzeiten produktiver durch den Tag kommen. Laut dem Psychologen Ron Friedman sind die ersten drei Stunden des Tages in Sachen Produktivität die wertvollsten, denn das Gehirn ist am produktivsten nach einem erholsamen Schlaf.

Ich verrate dir meine Tipps, die mir helfen, erfolgreich in den Morgen zu starten. Welche letztendlich für dich funktionieren das entscheidest du und ist ganz alleine dir überlassen. 



Der Geschäftsmann Jim Rohn sagte einmal: „Erfolg besteht aus ein paar einfachen Disziplinen, die jeden Tag praktiziert werden, während Misserfolg einfach ein paar Fehler sind, die jeden Tag wiederholt werden.“

 

01

MEIN MORGEN BEGINNTS BEREITS AM ABEND DAVOR

 

Spare dir jede Menge Zeit, Zeit die du mehr für dich hast, indem du bereits am Vorabend deine Vorbereitungen triffst. Mach dir eine To-Do Liste für alle Dinge, die am nächsten Tag zu erledigen sind. Lege dir bereits deine Kleider bzw. richte deine Arbeitsunterlagen für den Tag heraus. Isst du Porridge oder Müsli zum Frühstück, kannst du auch dies am Vorabend schon vorbereiten.

Du kannst es dir noch viel einfacher machen, indem du dir täglich das gleiche Frühstück zubereitest. Du brauchst erst gar nicht überlegen, was du für morgen zum Frühstück möchtest. Was auch sehr viel Zeit spart ist deinen Einkauf auf einmal die Woche zu reduzieren. Du überlegst dir, was du die ganze Woche kochst und kaufst genau danach ein. Spart jede Menge Zeit.

Oder mache es wie Mark Zuckerberg, CEO von Facebook. Er trägt seit Jahren die gleichen T-Shirts zur Arbeit. Ich weiß, wir Frauen sind da ein wenig anders.



02

LEGE ABLENKUNGEN BEISEITE

 

Viele von uns starten den Morgen reaktiv. Der erste Blick nach dem Aufstehen fällt aufs Handy. Laut einer Smartphone Studie (1) schauen 78% aller Handybesitzer nach dem Aufstehen auf ihr Smartphone. Soziale Medien lenken uns sehr schnell ab. Ich nutze mein Handy nur, wenn es nötig ist am Morgen oder schalte es aus. Also, lass dich nicht von den Sozialen Median schon am Morgen ablenken. Denn die können warten!

 

03

ZUERST EIN GLAS WASSER BITTE

 

Ich starte meinen Morgen mit einem Liter Zitronenwasser. Wasser oder ein großes Glas Zitronenwasser bringt die Verdauung und den Stoffwechsel in Schwung (2) und macht dich wach.

 

04

 

 

 

MORGEN SPORT

 

Oder auch eine Yoga Session haben positive Effekte auf dein Gemüt für den Tag. Studien belegen, dass schon 20 Minuten Sport am Morgen zu einem deutlich verbesserten Erinnerungsvermögen und einer effektiveren Informationsverarbeitung für den restlichen Tag führen. (3) 

 

Und ich kann nur sagen: Es fühlt sich so toll an! Nicht nur dein Gemüt dankt dir, sondern auch dein Körper. Außerdem macht Bewegung am Morgen wach und regt die Ausschüttung von Glückshormonen an.

 

05

 

KLEINE HERAUSFORDERUNG GEFÄLLIG? KALT DUSCHEN!

 

Eine kalte Dusche weckt dich bestimmt auf, falls du dir schwer tust in der Früh aufzustehen. Es kostet zwar große Überwindung, aber bringt dich und deinen Kreislauf auf jeden Fall am Morgen in Schwung.

 

Kleiner Tipp! Ans Kalt Duschen kann man sich gewöhnen. Beginne erst mit einer warmen Dusche und schließe diese mit kalten Wasser ab. Du kannst auch erst nur die Beine kalt abbrausen. 



06

GESUNDES FRÜHSTÜCK

 

Mein Kick in den Morgen ist ein gesundes Frühstück. Du brauchst die Energie, die du am besten in Form von einem Frühstück mit Mineralien, Vitaminen, Enzymen und Antioxidantien bekommst.  Ich nehme mir viel Zeit am Morgen etwas tolles und gesundes für mich und meinen Mann vorzubereiten. Ich hole mir regelmäßige Tipps und Inspirationen für mein Frühstück bei Deliciously Ella 

 

07

FANGE KLEIN AN

 

Eine neue Routine für sich zusammenzustellen dauert. Deshalb mein Tipp hier! Gehe es langsam an. Wenn es dir nicht leicht fällt nach einer Routine zu folgen, dann beginne erstmals mit nur einer Sache, die du gerne in deine Morgenroutine mit einbauen möchtest. Dann wiederhole diese eine Sache täglich, damit dein Gehirn sie einprägt.

Du wirst sehen, schon sehr bald machst du es automatisch. Fühlst du dich wohl, dann steigere deine Routine, indem du etwas Neues dazu gibst. 



FAZIT

 

Eine tägliche Morgenroutine bewirkt Wunder und ist für dich die optimale Basis für einen Start am Morgen. Außerdem hält sie dich auf Kurs, und kann dir helfen Stress am Morgen für immer zu beenden.

 

Es ist egal wie deine Morgenroutine aussiehst. Hauptsache sie funktioniert für dich. Richte sie genau nach deinen Bedürfnissen und höre auf dich. Egal was du aus meinen Tipps machst, schätze deinen Morgen, nutze in sinnvoll und beständig.

Wie der griechische Philosoph Aristoteles einmal sagte: „Wir sind, was wir wiederholt tun. Exzellenz ist also keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.“




Quelle: 

(1) Global Consumer Trends 2017

(2) https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/14671205/

(3) Was Sport am Morgen bringt: Effects of acute bouts of exercise on cognition

https://blog.trello.com/de/beste-produktive-morgenroutinen

 

https://www.ahead-nutrition.com/blogs/produktivitaet/morgenroutine